Allgemeine Info

FINANCIAL BREAKFAST: Vertriebsproduktivität im Privatkundengeschäft: neue Wege zur Analyse, Bewertung und Umsetzung

Freitag, 13. November 2015, 08:30 Uhr

Ort: Café Landtmann, Landtmannsaal, Universitätsring 4, 1010 Wien

Die Basler Kantonalbank ist eine Schweizer Universalbank mit langjähriger Tradition im Privatkunden- und Retailgeschäft. Die Privatkundschaft wird über ein dichtes Filialnetz in ganz Basel mit einem starken Commitment zur unabhängigen Beratung betreut. In der aktuellen Marktsituation und dem Spannungsfeld zwischen Onlinevertrieb und kostenintensiver, persönlicher Kundenbetreuung im Filialnetz wurde zunächst eine Vertriebs- und CRM-Strategie entwickelt, die nun im Rahmen eines strategischen Initiativenpakets umgesetzt wird.

Als Teil der strategischen Initiativen wurde beschlossen die Vertriebsmannschaft mit ihrem großen Know-How zur Hebung brachliegender Geschäftspotenziale einzubeziehen. In Begleitung durch den österreichischen  Vertriebsanalysten Great Sales Force wurden Produktivitätstreiber und Potenziale im Vertrieb ermittelt und gezielt Handlungsfelder und Maßnahmen definiert. Unter dem Titel „From good to great“ wurden erste Maßnahmen umgesetzt, die u.a. in der besseren Zusammenarbeit zwischen Kundenberatern, Backoffice-Abteilungen und Marketing resultieren.  Die eingesetzte Great Sales Force Survey dient neben der Potenzialerhebung auch als Instrument zur Erfolgsmessung aller strategischen Vertriebsinitiativen.

Im Rahmen eines Financial Breakfast des FMVÖ erläutert Dr. Michael Eisenrauch, Mitglied der Direktion der Basler Kantonalbank und Leiter des Strategischen Projekt- und Prozessmanagement gemeinsam mit Mag. Norbert Künzl, Gründungspartner der Great Sales Force GmbH, die Erfahrungen und Lehren, die die Basler Kantonalbank aus dieser Initiative gezogen und dauerhaft in ihrer Strategie und ihren Geschäftsprozessen verankert hat.