Allgemeine Info

FINANCIAL FORUM: Die Bankenunion der EU – nice try oder Quadratur des Kreises?

Donnerstag, 27. November 2014

Ort:

Österreichische Nationalbank
Kassensaal, 1. Stock
1090 Wien, Otto-Wagner-Platz 3

 

Wie man auch an Hand aktueller österreichischer Entwicklungen sieht, ist die Finanz- und Bankenkrise noch lange nicht zu Ende. Und hat jetzt sogar zu einer veritablen  Wachstumsschwäche der Wirtschaft geführt, an der vor allem Europa vermutlich noch lange laborieren wird.

Die jüngste Antwort der EU auf die Finanzkrise ist die europäische Bankenunion, deren erste Etappe mit der Übernahme der Aufsicht über die großen europäischen Banken durch die EZB mit Anfang November in Kraft treten wird. Auch ein Abwicklungsregime, welches die Risiken von Bankpleiten in Zukunft  vom Steuerzahler fernhalten soll, wurde vom Europäischen Parlament bereits beschlossen.

Doch reicht das aus, um das europäische Bankensystem zu stabilisieren,  wie steht es um die ebenfalls diskutierte europäische Einlagensicherung  und wie geht es mit der Umsetzung der Bankenunion nach Vorliegen der Stresstest-Ergebnisse und Aufnahme der Arbeit durch die neue Europäische Kommission weiter?  Diese und ähnliche Fragen wird eine hochkarätige Runde von Entscheidungsträgern, moderiert von Dr.  Eric Frey, „Der Standard“, auf Einladung des Finanz-Marketing Verbandes Österreich und des Wirtschaftsforums der Führungskräfte am 27. November in der Oesterreichischen Nationalbank diskutieren.