Allgemeine Info

WOHIN MIT DEM GELD HEUTE? UND WIE SCHüTZT MAN ES JETZT VOR WERTVERLUST?

Montag, 18. November 2013, 18.00 Uhr

Ort: BAWAG P.S.K., Wien 1, Georg Coch-Platz 2, Kassensaal

Wie es derzeit aussieht, wird es auch in den nächsten Jahren nur mäßiges Wachstum und nachhaltig niedrige Zinsen geben. Kann man in einem solchen Szenario Geld überhaupt noch so anlegen, dass es seinen Wert behält? Oder sind wir schon mitten in der „kalten Enteignung“, von der immer häufiger die Rede ist? Wie auch immer: was sind heute die Alternativen für den Sparer und Anleger? Immobilien, Gold  und Aktien statt Sparbuch, Bausparen, Anleihen und Lebensversicherung? Und wie schützt man sein Erspartes vor dem langsamen Dahinschmelzen?

Kaum gute Aussichten also! Aber was bedeuten diese  (die wirklich Reichen werden sich vermutlich zu helfen wissen und die wirklich Armen haben ohnehin kaum etwas anzulegen) vor allem  für den Mittelstand? Geht es mit unserer Wohlstandsgesellschaft wieder bergab? Kommt die jahrelang stark propagierte Vorsorge für das Alter immer stärker unter die Räder? Von noch größeren Bedrohungen wie einer häufig befürchteten starken Inflation ganz zu schweigen!

Darüber und über vieles mehr wird in einer  Veranstaltung des Finanz-Marketing Verbandes Österreich  im Kassensaal der BAWAG P.S.K. in einer hochkarätigen Expertenrunde, moderiert von  Mag. Lukas Sustala,  „Der Standard“, diskutiert werden. Wir freuen uns auf eine spannende Auseinandersetzung mit dieser Thematik und neue Einsichten in die skizzierten Fragen.